Marvin Hirth und Simon Hein haben im Rahmen des "Jugend forscht"-Bundeswettbewerbs die viert beste Chemiearbeit in der gesamten Bundesrepublik vorgelegt (4. Bundespreis). Außerdem haben sie von der Bundesministerin für Bildung und Forschung (Frau Prof. Dr. Wanka) den Sonderpreis des Bundesministeriums für "Zukunftsorientierte Technologien" erhalten. Die beiden Jungforscher werden im September von Frau Angela Merkel im Bundeskanzleramt feierlich empfangen. Die Schulgemeinschaft gratuliert herzlich zu diesem großartigen Erfolg auf Bundesebene.JuFo Bundesebene

Go to top