Zu wissen, dass jemand da ist, der Hilfe leisten kann, wenn der Mitschüler sich den Daumen in der Tür eingequetscht hat oder die beste Freundin auf dem Schulhof gefallen ist und nun der linke Fuß schmerzt, das ist auch in der Schule beruhigend.

Im Schuljahr 2015/16 leisten aktuell bereits 19 Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter ihren Dienst. Sie helfen ihren Mitschülerinnen und Mitschülern in und außerhalb der Pausen, indem sie Maßnahmen zur Erstversorgung bei Schulunfällen oder sonstigen gesundheitlichen Problemen ergreifen.

(Link zu mehr Infos unter Schulsanitätsdienst)

Im kommenden Jahr werden wir von 3 weiteren bereits ausgebildeten Schulsanitätern unterstützt.

Damit stets der Kenntnisstand über die Erste Hilfe erhalten bleibt und aktualisiert wird, finden regelmäßig Fortbildungsnachmittage, organisiert vom Deutschen Roten Kreuz in Absprache mit der betreuenden Lehrerin Frau Müller, statt. Dort werden dann Grundlagen sowie von den Schülerinnen und Schülern nochmals ausgesuchte Themenfelder der Ersten Hilfe besprochen und die zu ergreifenden Maßnahmen geübt.

Am Freitag, den 15. April 2016, fand erneut eine vierstündige Fortbildung unter Leitung von Herrn Jan Feldhaus, unserem Ansprechpartner beim DRK, statt. Hier konnte über bereits erfolgte Einsätze gesprochen werden und offene Fragen geklärt werden. Über dies hinaus wurde natürlich auch, wie die Bilder zeigen, geübt, sodass Schocklage, Druckverband, Blutdruck messen & Co., den Schulsanitäterinnen und Sanitätern keine Probleme mehr bereiten.

Auch wurde die Ausrüstung, um einen neuen Rucksack mit einer Alupolsterschiene, Beatmungsbeutel und vielem mehr, aufgestockt.

 

Go to top